Sonntag, 23. April 2006

Stern Spilker am Bloggen

Sterne-Sänger Frank Spilker tourbloggt - bei laut.de. Ich weiß zwar nicht, was ein "zertifizierter Frank-Artikel" sein soll, aber dafür jetzt, wie man auf Tour bloggt, wenn kein Netz aufzutreiben ist: Spilker schickt den ersten Eintrag zu seinen Labelleuten (Per Fax? SMS? Taxi?) und die posten ihn. Ist das 2.0?
Wir lernen außerdem: Die Sterne können nich kickern, in den «Übel & Gefährlich»-Aufzug gehen je Fuhre 20 Zuschauer, und nach Konzerten geht man in Hamburg t a t s ä c h l i c h in die «Mutter».

Sondre Lerche ist sauer

Sondre Lerche, ein ziemlich junger, ziemlich guter Songwriter aus der ziemlich norwegischen Stadt Bergen, ist sauer auf seine Plattenfirma. Auf seinem aktuellen Album («Duper Sessions») ist nämlich nicht nur ein grandios leichter, konsensjazziger Song nach dem anderen, sondern auch ein Kopierschutz - weswegen einige Käufer die CD nicht abspielen können. Sondre Lerche entschuldigt sich dafür und findet dabei treffende Worte über die "backward stupidity of Copy Control":
"If anything at all, it's protecting me against my own audience. And quite frankly, I've not yet reached the stage in my career where that is necessary.
(...)
The ridiculous irony of all of this is of course that labels are making it even less tempting for people to buy music in the legal, old fashioned way. I didn't think that was possible."
[via Indieblogg]

Start

An einem Sonntag im April, an dem der Kaffee nicht schmeckt. Es ist ein Test- und Notizblog. Man will ja wissen, worüber man so schreibt.

Sherpa

Nur ein Notizblog

Suche

 

Archiv

April 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
25
28
30
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Kontakt

submails[-at-]gmx.de

Wieviel?

counter

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Blogs
In eigener Sache
Medien
Musik
Web X.0
Zwischendurch
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren