Donnerstag, 4. Mai 2006

Wie man einen Blog-PR-Gau vermeidet

Steve Rubel stellt Unternehmen eine Kurzanleitung zur Verfügung, wie sie reagieren sollen, wenn ein Blogger sie auf dem Kieker hat. Vor allem: Nicht den Anwalt wecken!
" (...) suing bloggers should be an absolute questionable last resort tactic to resolving such an issue. It's a lose-lose for everyone because of the PR fallout."
Seine Ratschläge in noch kürzerer Kurzfassung:
  • Nehmen Sie Kontakt zu dem Blogger auf, ohne zu brüllen.
  • Unter Umständen werden Sie mit dem negativen Eintrag ganz einfach leben müssen.
  • Versuchen Sie, einen Unbeteiligten zu finden, der zwischen Ihrem Unternehmen und dem Blogger vermittelt.
  • Reagieren Sie per Blog - aber nur, wenn Ihr Unternehmen schon länger ein Blog führt.

Sherpa

Nur ein Notizblog

Suche

 

Archiv

Mai 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 6 
 7 
 8 
12
13
14
15
17
20
21
24
27
29
31
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Kontakt

submails[-at-]gmx.de

Wieviel?

counter

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Blogs
In eigener Sache
Medien
Musik
Web X.0
Zwischendurch
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren